• Verkehrssicherungsmaßnahmen von Bäumen im Öffentlichen Verkehr
• Beseitigung von Sturmschäden

• Herstellung des Lichtraumprofils und Fassadenfreischnitt
• Entnahme von Totholz
• Herstellung der Verkehrssicherheit
• Kronenpflege

• Kronenreduzierungen

• Einbau von Kronensicherungen
• Seilunterstütze Arbeitsverfahren
• Zertifizierte Baumkontrolle nach aktuellen Richtlinien

• Obstbaumschnitt

• Jungbaumschnitt

DSC_4608

  • Baumpflege beinhaltet Maßnahmen am Baum und Baumumfeld zur Vermeidung von Fehlentwicklungen und zur Erhaltung der Vitalität eines Baumes. Normalerweise erfolgt die Baumpflege vorwiegend an Bäumen im bebauten Bereich, um die Verkehrssicherheit zu erhalten. Auch an Naturdenkmälern und Nutzbäumen werden Pflegemaßnahmen durchgeführt. Wesentliche Gründe für die Notwendigkeit von Baumpflegemaßnahmen sind der unnatürliche und räumlich begrenzte Standort und die Ansprüche des Menschen bezüglich Gesundheit, Erscheinungsbild und Sicherheit an diese Bäume. Die Baumpflege wird hauptsächlich in der Seilklettertechnik durchgeführt, um den Baum so wenig wie möglich zu schädigen und eine optimale Schnittmaßnahme durchführen zu können.
  • Rückschnitt: Ein Rückschnitt ist meist dann erforderlich, wenn der Baum in der Nähe von Gebäuden oder an Grundstücksgrenzen steht. Es erfolgt eine fachgerechte Kronenteil- oder Kompletteinkürzung.
  • Kronensicherung: Falls ein Baum eine Zwieselbildung aufweist oder mehrere Stämmlinge in die Höhe wachsen, kann es zu Rissbildungen kommen. Diese entstehen durch die Bildung von Holz und Borke, die dann aneinander Reiben und auseinander drücken. Verstärkt wird das ganze durch Wind. Um eine Gefährdung des Baumumfeldes so gering wie möglich zu halten, können Kronensicherungen in verschiedenen Ausführungen eingebaut werden.